Staphylux Neu dabei
  • Mitglied seit 9. November 2020
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Staphylux

    Moin,

    stelle mich auch hier kurz vor: mein Name ist Steffen, ich komme aus dem hohen Norden und bin jetzt über das Naturpool-forum hier rüber geschwappt. Ganz ursprünglich wollte ich mal einen kleinen Pool für die kids zum Planschen bauen, aber die ganze Chemie zur Wasserreinigung gefiel mir überhaupt nicht, deswgn. machte ich mich auf die Suche nach biologischer Filterung. Jetzt bin ich hier angekommen...

    Mein Vorhaben ist nicht ganz ohne Ambitionen:

    - ich habe nur einen Streifen von 3m Breite zur Verfügung, davon sollen 1,5m für den Schwimmteich sein (oder wohl eher "Tauchbecken für mich und Planschbecken für die Kids im Sommer"). Gesamte Länge ist auch nur 4m zzgl einen Meter für den Kiessumpf.

    - Tiefer als 150cm kann ich nicht gehen, weil darunter die Hausanschlußleitungen verlaufen ( auch die Gasleitung 8| deswegen muss ich mit Hand buddeln und wenn dann doch mal eine Revision nötig ist:/.....)

    - das Becken soll ca 40cm über Bodenhöhe sein, als Sicherheit gegen Hereinfallen (kleine Kinder) und weil ich es auch schöner finde

    - es sollte eher eine eckige Form haben, deswegen hatte ich erstmal die Gartenlagune ausgeklammert und einen Naturpool aus Beton-Schalsteinen geplant.
    Mittlerweile gefallen mir aber die Vorteile der Lagunenbauweise so gut (nicht so viel mit Beton und Schalsteinen arbeiten zu müssen, die leichtere Rückbaubarkeit, ohne schweres Gerät und hohe Entsorgungskosten, die Möglichkeit, Etappenweise zu bauen und die generelle Fehlertoleranz), dass ich überlege, mir doch eine Lagune zu bauen.

    Nun zu meinem Problem: ich will ja 40-50cm höher als Bodenniveau bauen, und ausserdem natürlich möglichst steile Wände haben...


    Ich bin handwerklich nicht ganz ungeschickt und habe schon andere Projekte gestemmt... und ich tüftel gerne. Ausserdem glaube ich, dass viele Leute die Lagunenbauweise schätzen, aber auch steile Wände haben möchten. Vielleicht gelingt es ja, eine Technik zu finden, um möglichst steile Wände zu bauen? Wenn wir alle Ideen einwerfen und diese dann durchdiskutieren? Hat jemand Lust8o?

    Evlt. gibt es ja Möglichkeiten, die Idee von Ralf mit der textilen Armierung weiter zu entwickeln, für senkrechte Wände. Wenn ich das richtig verstehe, ist das ja auch gewünscht in diesem Forum ( Ideen zu entwickeln und die Lagunenbauweise zu optimieren).


    Ich fang mal mit einer Frage an Ralf an: Du schreibst, dass der Mörtelauftrag an senkrechten Wänden schwierig ist und ausserdem auch Erdteile sich lösen und herabfallen, die nicht mehr "eingeflickt" werden können. Ich verstehe das so, dass dann hinter der Folie Löcher entstehen könnten ( oder Bereiche, in denen weniger Gegendruck herrscht) und die Folie sich durchdrückt. Ist das richtig?