Echte Bilder von Pools nach Gartenlagune Prinzip

  • Hallo,


    Ich bin bereits letztes Jahr auf die Bauweise der Gartenlagune aufmerksam geworden und bin von dem System sehr angetan.

    Ich selbst möchte nächstes Jahr meinen alten Koiteich als Lagune gestalten und die EPDM Folie beschichten.


    Gibt es Beispielbilder von Pools, Teichen oder Lagunen die nach diesem System gebaut wurden?

    Wie sind die Langzeit Erfahrungen mit der Aquasmart Beschichtung?


    Bin für jedes Bild und jede Erfahrung dankbar 😊

  • Hallo Cheakyboy

    In einem kleinen Bereich habe ich Aquasmart Beschichtung eingesetzt. ist mittlerweile 2 oder 3 Jahre her. Hält was es verspricht. Algen können sic dort zwar absetzen, aber nicht festsetzen.

    Da ich sparen wollte, habe ich jetzt eingefärbte Betonschlämme eingestzt. .... War eine Dumme Idee.


    Aber das mit der Lagune läuft. Als nächstes werden die Randbereiche dekorativ verbaut.


    Andreas

  • Aquasmart als Topcoat ist ein echter game changer. Ich habe vieles ausprobiert und war nie so ganz zufrieden. Epoxy Harze funktionieren gut, sind aber in der Mischung problematisch und der Untergrund darf nur 5% Restfeuchte haben, sonst blättert die Schicht wieder ab oder wird weiss. Das Werkzeug kannst du nach jedem Arbeitsgang wegschmeissen. Dazu kommt der relativ hohe Preis. Eingefärbte Dichtschlämme funktionierte anfangs ebenfalls gut aber nach dem ersten frostigen Winter gab es an mehreren Stellen Abplatzungen. Obwohl ich der Meinung war, den Untergrund gut vorbehandelt zu haben. Auch nicht so schön.


    Mit Aquasmart kann man die Mörtelbeschichtung wunderbar schützen und gleichzeitig dekorieren. Mit dem Sand und/oder durch einfärben. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass man Unterwasser nicht unbedingt eine Besandung benötigt. Hier reicht das Einfärben. Den Teichrand sollte man aber immer besanden, sonst wird die Mörtelbeschichtung durch das Topcoat leicht speckig. Es trocknet seidenglänzend auf und wird erst durch den Sand matt und wirkt dann natürlich.


    Ich habe im letzen Jahr begonnen alle meine Eigenbauten zu überarbeiten. Beim Schwimmteich (Umbau mit Beschichtung 2009) habe ich die Risse und Beschädigung der Mörtelschicht gespachtelt und anschliessen mit Aquasmart eingestrichen und besandet. Sieht jetzt aus wie neu. Ich stelle demnächst aktuelle Bilder ein.

  • Hallo Ralf,

    wie schon geschrieben, bin ich gerade bei den farblichen Proben für die zweite Lage. Dafür habe ich Eisenoxid in gelb und ocker bestellt und in verschiedenen Abstufungen gemischt. Nach den ersten enttäuschen Eindrücken (abhängig von der Erwartungshaltung) sind wir nun nach dem austrocknen schon sehr nah an unserer Farbwahl. Es wird vermutlich auf 0,5 % ocker hinaus laufen, dass kommt einen natürlichen Sandton am nächsten.


    Ich bin schon sehr gespannt auf Deine Bilder, so hat man noch einmal eine zusätzliche Anregung und sieht vielleicht das Farbverhalten im und ausserhalb des Wassers.


    Bei dem Dekor Feinsand "sandstrand" habe ich auf dem Foto im Shop den Eindruck, dass dieser auch sehr ockerlastig ist. Liege ich da richtig?

    Was hälst Du alternativ von einem feinen Quarzsand oder hebt dieser sich im Topcoat nicht ab? Bei Epoxyharz gibt es auch feinen Quarzsand zum einarbeiten, damit die Oberfläche etwas rutschhemmend wird. Dort sieht man mit bloßem Auge den Quarzsand gar nicht.


    Gruß Fritze

  • Hallo Fritze, ich bin gerade am experimentieren was die Farbe betrifft, da ich ehr etwas dûnkleres möchte. Ich habe bis jetzt gute Erfahrung mit Pigmentpulver und Tiefengrund gemacht.

    Der Probestein liegt jetzt schon ein paar Wochen im Freien, aber Wind und Wetter können ihm bisher nichts anhaben. Farbe ist noch wie zu Beginn. Vll wäre das eine Option für dich, ich hoffe ich kann mir dadurch das einfärben des mörtels sparen. Mit Aquasmart versiegelt sollte es einige Zeit halten denke ich 🤔

  • Hallo Fritze,

    der Dekorsand sollte möglichst fein sein, damit er sich gut im Topcoat einbettet. Unser Feinsand ist gemahlenes Granit und fast schon pulverartig. Ich habe das Topcoat, ob besandet oder nicht, immer eingefärbt. Dadurch läuft man nicht Gefahr, dass das Topcoat bei Tropfenbildung in Vertiefungen nicht transparent bleibt, sondern in weiss umschlägt. Das ist bisher der einzige Nachteil, den ich feststellen konnte.

    Auch wenn die Farbe zu Anfang vielleicht etwas kräftig wirkt, bleicht sie oft in der Sonne leicht aus.

    Ich würde mit dem Quarzsand mal eine kleine Probefläche machen. Wenn es funktioniert und die Sandkörner gut eingebettet werden, steht dem nichts entgegen. Wenn es nicht so gut funktioniert oder aussieht, kannst du immer noch mit dem Dekosand darübergehen. Das ganze System ist sehr fehlerverzeihend und man kann schadlos experimentieren.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!